Brandenburg vernetzt
Link verschicken   Drucken
 

Groß Leuthen II blamiert sich beim Tabellenschlußlicht

13.04.2015

Groß Leuthen blamiert sich beim Tabellenschlusslicht Nach  dem spielfreien Osterwochenende reiste die FSV-Reserve zum Auswärtsspiel beim Tabellenletzten aus Kasel-Golzig.

Nach einem kurzen Abtasten wobei die Gäste erste Unkonzentriertheit zeigten, kam Kasel-Golzig besser ins Spiel und ging folgerichtig nach einem Standard durch Zureck in Führung. Die Gäste zeigten sich unbeeindruckt und konnten sich  durch erhöhtes Pressing erste Chancen erarbeiten. Nach einem Abschlag vom Leuthener Schlussmann Pudlitz, überlief Recla die Defensive  und markierte den zwischenzeitlichen Ausgleich. Doch Groß Leuthen genehmigte den Golsigern weiterhin zu viel Platz im Mittelfeld. Nach einem Ballverlust im Spielaufbau konterte die Heimmannschaft auf eigenem Platz und erzielte durch Friedrich den 2:1 Halbzeitstand.

Nach der Pause kamen die Gelb-Blauen motiviert aus der Kabine und setzten sich in der gegnerischen Hälfte fest. In Minute 59. kam Altherr Birnack aus halblinker Position frei zum Schuss und setzte das Spielgerät aus 20 Metern unhaltbar in die rechte Torecke. Doch nach dem erneutem Ausgleich gab Groß Leuthen zunehmend die Zügel aus der Hand. Zu viele Fehler im Spielaufbau ließen den Gastgeber wieder ins Spiel kommen. Einen langen Pass konnte Friedrich an der Leuthener Grundlinie behaupten und überraschte Schlussmann Pudlitz mit einem Schuss in die kurze Ecke. Groß Leuthen konnte offensiv nun kaum noch Akzente setzen und überlies den Gastgebern das Geschehen. Nach einer Golsiger Flanke konnte Friedrich unbedrängt köpfen und das Spielgerät entgegen der Laufrichtung des Torwarts in die rechte Torecke unterbringen. Ein letzter Offensivdrang der Gröditscher ermöglichte den Kaselern einen Konter, welcher durch Friedrich zum 5:2 Endergebnis abgeschlossen wurde.

Fazit: Die Gelb-Blauen wichen zu stark vom eigenen defensiven Spielstil ab und wurden durch bissige und hochmotivierte Gastgeber mehrmals kalt erwischt. Das Schlusslicht aus der 1. Kreisklasse sammelte drei wichtige Punkte im Abstiegskampf und bietet in dieser Verfassung den Konkurrrrenten würdige Paroli. Die Cusig-Truppe bestätigte ihre mangelnde Konstanz und bedarf einer Leistungssteigerung gegen Sonnewalde!

Am kommenden Sonntag, den 19.04.2015 empfängt die Truppe aus der Märkischen Heide den Tabellenvierten aus Sonnewalde. Anpfiff in Groß Leuthen ist um 15:00 Uhr.

Der FSV spielte mit:

Pudlitz(TW), Pohl, Wolling, Bartsch(SF), Lehmann Matthias, Renner , Birnack, Muschick, Recla, König, Naujocks (75., Balke) LR / PB